Jugendarbeit

U18-Gruppe erkundet Berufe bei Heidelberg Cement

09.07.2016

Gespannt stehen zwölf Teilnehmer und Teilnehmerinnen der U18-Gruppe am diesem Samstag vor den Toren der Firma Heidelberg Cement in Schelklingen. Sie kommen zur sogenannten Berufserkundung.

Vorgestellt werden dort die Berufe „Industriemechaniker“ und „Elektroniker für Betriebstechnik“.  

Immer wieder ist in der U18-Gruppe unter den Jugendlichen, die in naher Zukunft die Schule verlassen, die Berufswahl ein Thema. Um sie bei der Orientierung zu unterstützen, organisierte Betreuer Martin Wachter diesen Ausflug.   

Im Schelklinger Zementwerk haben die Jugendlichen viel Zeit, sich beiden Berufe direkt an der Werkbank von Azubis der Firma erklären zu lassen. Danach gibt es noch eine Werksführung und eine Wurst für den kleinen Hunger.

Martin Wachter ist zufrieden mit diesem Themenausflug: „Solche Berufserkundungen können jungen Menschen helfen, den für sie richtigen Beruf besser zu finden. Und das ist echt wertvoll! Man hat auch gemerkt, dass diese Berufe nicht unbedingt nur das männliche Geschlecht ansprechen!“

Die Jugendlichen lassen sich von einem Azubi im 2. Lehrjahr den Beruf „Industriemechaniker" erklären.
Für Renè (rechts), steht nach dem Tag fest, sich zu bewerben.
Auch Anja (Mitte) interessiert sich für einen technischen Beruf.
Am Ende bekommen die Teenager noch eine Werksführung, um den gesamten Betrieb etwas kennenzulernen.
Betreuer Martin Wachter (rechts) findet derartige Berufserkundungstage sehr interessant und hilfreich für Jugendliche.